Mobiler CovidTest für Beherbergungsbetriebe

Hotline: 0720 227 499 (Mo-Fr 9:00 bis 16:00 Uhr) - hotline@labortest.at

Hintergrund

Seit Juli 2020 bietet das Tourismusministerium (BMRLR) über die österreichweite Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ die Möglichkeit zur Durchführung flächendeckender Corona-Tests im Tourismus mit bis zu 65.000 Tests pro Woche an.

Damit erhalten förderungsberechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Inhaber und Dienstleister mit Kundenkontakt, die in gewerblichen Beherbergungsbetrieben tätig sind, die Möglichkeit sich freiwillig und regelmäßig, einmal pro Woche per PCR Test auf den Erreger SARS-CoV-2 testen zu lassen. Die Kosten für diese labortechnischen Untersuchungen werden vom Bund durch eine Förderung (vorerst befristet bis 31.10.2020) übernommen. Die Verrechnung erfolgt direkt zwischen dem Labor und dem Bund.

Ab 1. September 2020 können sich Personen, die in gewerblichen Gastronomiebetrieben tätig sind, regelmäßig freiwillig auf den Erreger SARS-CoV-2 testen lassen. Die Testungen werden ebenfalls vom Bund gefördert.

Wer wir sind

Das Tiroler Labor Dr. Obrist & Dr. Brunhuber (Zams) bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Labor Doz. Dr. Theurl, Ärzten und medizinischem Fachpersonal für die Probennahme ein umfassendes Servicepaket an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Telefon, Mail oder Online-Selbstregistrierung.

So funktioniert's

Schritt 1:
Klären Sie, ob Ihr Betrieb ein gewerblicher Beherbergungsbetrieb ist, um die Förderung beantragen zu können. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website des BMLRT unter „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“.
Schritt 2:
Registrieren Sie Ihren Betrieb per Online-Selbstregistrierung in unserem System.
Schritt 3:
Einverständniserklärung „Sichere Gastfreundschaft“ herunterladen und von allen zu testenden Mitarbeitern ausfüllen und unterschreiben lassen:
Beilage Einverständniserklärung.pdf
Unterzeichnete Einverständniserklärungen einzeln (!!) einscannen und mit eindeutiger Bezeichnung abspeichern. (z.B. Nachname_Vorname.pdf)
Schritt 4:
Sie erhalten von uns einen Registrierungslink auf die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
In der E-Mail finden Sie eine Anleitung für das weitere Vorgehen.
Nach Abschluss der im E-Mail angeführten Punkte können Sie die QR Code Liste für die Testung ausdrucken.
Schritt 5:
Melden Sie sich bei unserer Hotline 0720 227 499 zur Vereinbarung eines Testtermins in Ihrem Betrieb. Diese steht Ihnen auch bei Fragen zum Ablauf gerne zur Verfügung.
Unser Testteam kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen. Für die Abstrich-Entnahme inklusive Datenverarbeitung benötigen wir erfahrungsgemäß weniger als eine Minute pro Mitarbeiter.
Schritt 6:
Nach Eintreffen der Proben führt unser erfahrenes Laborteam in Zams umgehend die PCR-Tests durch. Auf Wunsch können wir auch einen fachärztlichen Befund ausstellen, der als Nachweis einer Negativ-Testung auf COVID-19 (beispielsweise für Grenzübertritte oder vorzeitige Beendigung einer Selbstquarantäne nach Auslandsaufenthalt) herangezogen werden kann.

Kosten

Die Kosten für das gesamte Test-Service (Administration, Info-Portal, Probennahme, labortechnische Untersuchung) werden vom Bund durch eine Förderung (vorerst befristet bis 31.10.2020) übernommen.
Die Verrechnung erfolgt direkt zwischen dem Labor und dem Bund.

FAQs

Alle Tiroler Unternehmen können Testungen für Ihre Mitarbeiter mit uns vereinbaren.

Die Testpersonen werden mittels PCR-Verfahren (Polymerase-Kettenreaktion) hinsichtlich einer aktiven Infektion auf SARS-CoV-2 getestet.

Je nach Anzahl der Mitarbeiter wird der Test entweder direkt in Ihrem Betreib oder im Rahmen einer Sammel-Probenentnahme in Ihrer Nähe durchgeführt.

Für registrierte Mitarbeiter von gewerblichen Beherbergungsbetrieben sind die Kosten für die Testung durch die Förderung des BMLRT abgedeckt. In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline bzw. siehe Informationen unter https://labortest.at/unternehmen.

Die Abstrichentnahme wird von medizinischem Fachpersonal mittels Rachenabstrich durchgeführt.

Durch Registrierung der Testpersonen in unserem Portal sind alle Personen mittels QR-Code erfasst. Wir können eine Sekret-Entnahme inklusive der Datenerfassung und Verarbeitung in weniger als zwei Minuten garantieren.

Sie Erfahren das Ergebnis innerhalb von 36 h.

Die Testergebnisse werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Auf Wunsch (Einverständniserklärung des Mitarbeiters) kann eine persönliche Information zum Testergebnis auf das Mobiltelefon des Mitarbeiters/Mitarbeiterin erfolgen, sowie eine „summarische Meldung“ an den Betrieb wie viele Testungen durchgeführt wurden.
Bei einem positiven Testergebnis sind wir gesetzlich zu einer behördlichen Meldung an das Epidemiologische Meldesystem EMS des Gesundheitsministeriums verpflichtet.

Einen Lichtbildausweis zur Überprüfung der Identität und den bei der Anmeldung erhaltenen QR-Code.

Wir unterstützen Sie bei der Registrierung Ihrer Mitarbeiter und der Durchführung der Förderantragstellung. Für eine Terminvereinbarung und Abklärung weiterer Fragen zum Ablauf der Testung rufen Sie bitte unsere Hotline 0720 227 499 an.

Kontakt

Unsere Hotline erreichen Sie werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr unter 0720 227 499.
Sie können uns auch gern eine Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer an hotline@labortest.at schicken, wir rufen Sie umgehend zurück.

Hier geht´s zur Online-Selbstregistrierung

Über uns

Die Probennahme und die Befundung erfolgen durch das Tiroler Labor Dr. Peter Obrist & Dr. Thomas Brunhuber (Zams) in Zusammenarbeit Doz. Dr. Igor Theurl sowie örtlichen Systempartnern für Logistik, Service und Infrastruktur.

Die Probennahme erfolgt gemäß den Förderrichtlinien ausschließlich durch dafür ausgebildetes, befugtes Personal (Ärzte, medizinisches Fachpersonal).

Wir verstehen uns als Ihr serviceorientierter Tiroler Diagnostik-Dienstleister, und unterstützen Sie vollumfassend bei Ihren Anliegen und Arbeitsschritten – von der Anmeldung, Förderantragstellung, Organisation und Durchführung der Probennahme, Probenbefundung bis hin zur Zusendung der Testergebnisse oder (optional) auch eines fachärztlich vidierten Laborbefundes.